Schuljahr 2011/12

Verlinkungen tw. in Arbeit

Grundstruktur

  • VS-HS-PTS-SPZ: 2 Halbtage

  • AHS-BMHS: 4 Halbtage

  • LLA-BS: 3 Halbtage

Die Ausbildung für die Mitglieder der schulinternen Krisenteams soll nach Möglichkeit in zwei Semestern abgeschlossen sein. Änderungen vorbehalten.

Info zu PH-Online
auf PH-Online wird ausschließlich auf der Warteliste angemeldet. Die Umbuchung auf die Fixplatzliste erfolgt nach Ende des Befassungszeitraumes (3 Wochen nach Anmeldeschluss); dadurch erhalten die TeilnehmerInnen  erst nach dem Seminar die Fixplatzzuteilung durch ein automatisches Mail mitgeteilt.

Über die Schulpsychologie sind aber alle eingeladenen TeilnehmerInnen "vorgemerkt".

Schulinterne Krisenteams an folgenden Schulformen

Unterlagen

Ausschreibung der Fortbildung VS/SPZ
Ausschreibung der Fortbildung PTS/BS
Ausschreibung AHS/BMHS
ReferentInnen der Fortbildung

 

Aufbau und Inhalte der Fortbildung (VS, HS, SPZ)

Die Fortbildung beinhaltet sowohl eine fachliche Einführung anhand von Fallbeispielen sowie den Erwerb von konkretem Handwerkzeug, das direkt im Schulalltag, wie auch in Ausnahmesituationen anwendbar ist. 
Der Schwerpunkt im Wintersemester liegt auf der "Implementierung von Krisenteams" und Einführung in den Umgang mit den wichtigsten Checklisten. 
VS: Der Schwerpunkt im Sommersemester beinhaltet die Themen: Tod, Trauer und Rituale.
HS: Der Schwerpunkt im Sommersemester beinhaltet die Themen: Umgang mit Gewalt

2 Halbtage,  jeweils einer im WS und einer im SS

  •  Kurszeiten: 14:00 bis 17:30

  • 2-3 Personen pro Schule (incl. DirektorIn)

Termine Wintersemester für Modul 1

  • A/ 17.10.2011  7F00SK1002 Ref.: Sansone, Schennach-Margreiter
    Ort: Rotes Kreuz, Landesverband Tirol, Steinbockallee 13, 6063 Rum
    Schulen: VS Kramsach,  VS Wörgl I, VS Kössen, SPZ Wörgl

  • B/ 14.11.2011  7F00SK1003 Ref.: Sansone, Schennach-Margreiter
    Ort: Rotes Kreuz,  Landesverband Tirol, Steinbockallee 13, 6063 Rum 
    Schulen: VS Angath, VS Hall/Stiftsplatz, VS Kolsass, VS Kufstein/Zell, SPZ Hall/Rosenhof, VS Ellmau

  • C/ 13.12.2011  7F00SK1004 Ref.: Sansone, Schennach-Margreiter
    Ort: Rotes Kreuz Imst, Meranerstr. 16, 6460 Imst
    Schulen: VS Imst/Unterstadt, VS Landeck-Angedair, VS Zams, CHHS Landeck

Termine Sommersemester für Modul 2

  • A/ 19.04.2012 7F00SK1001 Ref.: Werth, Sansone (Tod, Trauer, Rituale bei Kindern und Jugendlichen)   
    Ort: Rotes Kreuz Imst, Meranerstr. 16, 6460 Imst 
    Schulen: VS Imst/Unterstadt, VS Landeck-Angedair, VS Zams, CHHS Landeck

  • B/ 04.06.2012 7F00SK1000 Ref.: Werth, Sansone (Tod, Trauer, Rituale bei Kindern und Jugendlichen)        
    Ort: Rotes Kreuz,  Landesverband Tirol, Steinbockallee 13, 6063 Rum 
    Schulen: VS Angath, VS Hall/Stiftsplatz, VS Kolsass, VS Kufstein/Zell, SPZ Hall/Rosenhof, VS Ellmau, VS Neu-Rum

  • C/ 11.06.2012 7F00SK1002 Ref.: Werth, Sansone (Tod, Trauer, Rituale bei Kindern und Jugendlichen)     
    Ort: Rotes Kreuz, Landesverband Tirol, Steinbockallee 13, 6063 Rum
    Schulen: VS Kramsach,  VS Wörgl I, VS Kössen, SPZ Wörgl

 

 

Berufsschulen / LLA

Die Fortbildung beinhaltet sowohl eine fachliche Einführung anhand von Fallbeispielen sowie den Erwerb von konkretem Handwerkzeug, das direkt im Schulalltag, wie auch in Ausnahmesituationen anwendbar sein soll. 

Der Schwerpunkt im Wintersemester liegt auf der "Implementierung von Krisenteams" und der Einführung in den Umgang mit den wichtigstenChecklisten.

Schwerpunkte im Sommersemester sieht vor:

  • Umgang mit Trauer, Tod, Suizid

  • Umgang mit Gewalt (Aggression allgemein, TäterInnen, Opfern, Bullying, zielgerichtete Gewalt)

Organisatorisches

  • 3 Halbtage,  einer im WS und zwei im SS

  • Kurszeiten: 14:00 bis 17:30

  • 3-4 Personen pro Schule (incl. DirektorIn)

 


 

 

Aufbau und Inhalte der Fortbildung (AHS und BMHS)

Erwerb der Grundfertigkeiten in 2 Grundmodulen

  • 1. Halbtag: "Implementierung von Krisenteams" und Einführung in den Umgang mit den wichtigsten Checklisten sowie Vernetzung mit Kooperationspartnern
  • 2. Halbtag: Einführung in den Umgang mit Gewalt und Aggression

 

Vertiefungsmodule (Erweiterung in spezifischen Handlungsfeldern)

  • 3.   Halbtag: Tod, Trauer und Rituale (Umgang mit SchülerInnen nach Todesfällen), ev. Suizidalität
  • 4. Halbtag: Umgang mit Gewalt (Umgang mit Aggression allgemein, TäterInnen, Opfern, Bullying, Gewaltprävention und erlebnispädagogische Maßnahmen)

 

AHS

  • 4 Halbtage:  zwei Grundmodule im WS und zwei Wahlmodule im SS

  • Kurszeiten: 14:00 bis 17:30

  • 3-5 Personen pro Schule (incl. DirektorIn, SchulärztIn)

  • Ausbildung  zentral in Innsbruck

     

    Termine Wintersemester 2011/12

    < >

    Modul 1: Termin: 16.01.2012 7F00SK3000 Ref.: Sansone, Schennach-Margreiter
    Ort: Rotes Kreuz, Landesverband Tirol, Steinbockallee 13, 6063 Rum
    Schulen: BRG Wörgl, BRG Ibk. APP, BG/BRG Lienz

    Modul 2: Termin: 23.01.2012 7F00SK3001  Ref.: Lehner, Sansone (Umgang mit Gewalt) 
    Ort: Rotes Kreuz, Landesverband Tirol, Steinbockallee 13, 6063 Rum 
    Schulen: BRG Wörgl, BRG Ibk. APP, BG/BRG Lienz, SPZ Wörgl

    Modul 3: Termin: 12.03.2012 7F00SK3000 Ref.: Werth, Sansone (Tod, Trauer, Rituale bei Kindern und Jugendlichen)
    Ort: Rotes Kreuz, Landesverband Tirol, Steinbockallee 13, 6063 Rum 
    BRG Wörgl, BRG Ibk. APP, BG/BRG Lienz

  • Modul 4: Termin: 14.05.2012 7F00SK3001 Ref.: Lehner, Sansone (Umgang mit Bedrohungslagen, Amok)
    Ort: Rotes Kreuz, Landesverband Tirol, Steinbockallee 13, 6063 Rum 
    BRG Wörgl, BRG Ibk. APP, BG/BRG Lienz

 

BMHS

  • 4 Halbtage, je zwei Grundmodule im WS und im SS

  • Kurszeiten: 14:00 bis 17:30

  • 3-5 Personen pro Schule (incl. DirektorIn, SchulärztIn)